„Wer rastet, der rostet“ …. Getreu dem Motto trafen sich am 03.10.2018 zahlreiche motivierte
Hundesportler sowie Übungsleiter aus der KG 03/04 zu einem gemeinsamen Lauftreff.


Der Fokus dieser Veranstaltungen lag auf dem Hürdenlauf sowie Slalomlauf, beides zwei Teildisziplinen
aus dem Vierkampf. Gestartet wurde mit einem kleinem Informationsaustausch untereinander und
einem anschließendem lockeren Aufwärmprogramm.
Beim Hürdenlauf ist eine ganz besondere Technik notwendig, damit der Hundeführer die Hürde im Lauf
überspringen/überlaufen kann. Das wichtigste hierbei ist, dass die Landung so erfolgen muss, dass
danach sofort und ohne Geschwindigkeitsverlust weiter gelaufen werden kann. Ideal ist also der Ansatz,
die Hürde nicht zu überspringen, sondern im direkten Bewegungsfluss zu überlaufen. Doch wie geht das?
Folgende Punkte sind hierbei zu berücksichtigen:
1.) Der Anlauf/Absprung
2.) Das Sprungbein
3.) Die Laufphase
4.) Die Schrittlänge
Die Vielzahl der Teilnehmer zeigte im anschließenden Hürdenlauf lt. Prüfungsordnung, dass eine gute
Technik bereits vorhanden ist, ein Merkmal das in den teilnehmenden Verein wirklich gut gearbeitet
wird!!
Der Slalomlauf, als weitere Disziplin wurde direkt im Anschluss geprobt. Verschiedene Techniken
vom Anlaufen der Stange bzw. das Umlaufen der Stange wurden geprobt und von den Teilnehmern
toll umgesetzt. Natürlich ist jede Veränderung erstmal schwierig zu verarbeiten und manches war für
den ein oder anderen neu, aber mit ein bisschen Übung wird mit Sicherheit jeder bei zukünftigen
Turnieren den gewünschten Erfolg erzielen.
Die Rückmeldungen und die Resonanzen zu dem Training waren durchweg positiv, sodass wir in
Zukunft diesen Tag weiter anbieten möchten. Alles Weitere wird sich daher in den nächsten
Tagen/Wochen ergeben.


Mit sportlichen Grüße
Martin Schuster
VdH Ladenburg 1910 e.V.

pdf mit Bilder

   

Login Form